Samstag, 16.06.2018: BSL Kurzfilmfestival mit Stargästen (Einlass 13:30, Beginn 14:00)

Mit großer Freude können wir das BSL Kurzfilmfestival ankündigen. Am Samstag, den 16.06.2018 findet ab 14:00 das Filmfestival mit Wettbewerbscharakter und Vergabe von Jury- und Publikumspreis statt.

Zahlreiche Stargäste der österreichischen Film- und Kulturszene werden anwesend sein und in der Jury mitwirken, so zum Beispiel: Sandra Cervik, Reinhard Schwabenitzky, Michael Fischa, Erwin Leder, Reinhard Nowak, Christian Spatzek.

Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Robert AUER und allen Mitwirkenden!

 

Pressetext:

Prominente Künstler setzen Zeichen für Rettung des Breitenseer Lichtspielhauses

Filmkünstler-Ensemble unterstützt mit dem „BSL Kurzfilmfestival“ die Erhaltung des ältesten  Kinos Österreichs in Wien Breitensee.

Am 16. Juni 2018 findet erstmals das „BSL Kurzfilmfestival“ im Breitenseer Lichtspielhaus im 14. Wiener Gemeindebezirk statt. Durch ausbleibende Besucher steht das seit 1905 bespielte Kino immer wieder kurz vor dem Aus. Um dieses einzigartige Stück Wiener Kinokultur zu bewahren, initiiert Robert Auer dieses Kurzfilmfestival mit Wettbewerbs-Charakter. Innerhalb kürzester Zeit konnte er zahlreiche namhafte Jurymitglieder als Unterstützer gewinnen, Reinhard Schwabenitzky, Sandra Cervik, Erwin Leder, Reinhard Nowak, Christian Spatzek, Michael Fischa, Jolanta Warpechowski und Stefan Kaiser.

Der Simmeringer Musikkabarettist Franz Joseph Machatschek „der Machatschek“unterstützt die Rettungsaktion mit einem eigens für das Festival komponierten Musikstück, das er erstmals live im Kino vor dem Publikum zum Besten geben wird

Dieses Projekt möchte aber nicht nur das finanzielle Überleben des Kinos für das aktuelle Jahr sichern, sondern gleichzeitig Filmschaffenden aus dem deutschsprachigen Raum eine öffentliche Plattform für Kurzfilme bieten. Robert Auer betont die Wichtigkeit von Filmfestivals: „Aufgrund der zeitlichen und örtlichen Konzentration haben engagierte Talente die Möglichkeit ihre Ambitionen vor breitem Publikum zu präsentieren.“

Die Jury möchte mit der Unterstützung ein Zeichen setzen: „Unser Ziel ist es, Aufmerksamkeit für das Kino zu generieren und Bewusstsein für das Erlebnis Kino schärfen. Durch Kommunikationskanäle wie Pay-TV, Video-on-Demand oder Streaming erhöht sich der Druck auf Kinos, insbesondere auf kleine wie das Breitenseer Lichtspielhaus, immer mehr. Die Werbeschiene hat mittlerweile Kurzfilme, die früher vor dem Hauptfilm im Kino gezeigt wurden, verdrängt. Dafür waren Kurzfilme eigentlich gedacht“, so Erwin Leder.

Das „BSL Kurzfilmfestival“ bietet Raum für Kurzfilme von Filmschaffenden und hat Wettbewerbs-Charakter samt Vergabe eines Jury- und eines Publikumspreises.

Kommentar schreiben: